Laser- und Laser-Frequenz-Therapie

 

Laserlicht – das ist heute in vielen tausend Studien wissenschaftlich gesichert – hat eine äußerst positive Wirkung auf viele biologische Prozesse des Körpers. Die Laserstrahlen entfalten ihre heilende Kraft direkt auf der Haut und dringen mehrere Zentimeter in den Körper ein. Dort entfalten sie über Kettenreaktionen heilende Wirkung.

Durch Laserlicht wird die Durchblutung und die körpereigenen Regulations- und Heilungsmechanismen nachhaltig stimuliert. Gleichzeitig werden Giftstoffe schneller abtransportiert und ausgeschieden.

Die Therapeutische Wirkung des Lasers resultiert aus der Absorption des Laserlichts im Gewebe und dadurch bewirkte energetische Effekte. Die Laserlicht Photonen werden in den Körperzellen aufgenommen und stimulieren sogenannte Antennenpigmente. Durch diese Stimulation in den Zellen wird eine Steigerung der ATP-Synthese in den Mitochondrien („Kraftwerke der Zellen“) angeregt. Dies führt zu einer Steigerung der „Zellenergie“. Davon profitieren in besonderem Maße kranke Zellen und Zellen in krankhaft verändertem Gewebe.

Letztendlich werden der Gewebestoffwechsel und die Mikrozirkulation (Durchblutung) angeregt. Es kommt zu einer Steigerung der Blutbildung im Knochenmark, einer Zunahme der Fibroblasten (Bindegewebszellen) und einer Regeneration der Blutgefäße. Weiter hat die Behandlung mit dem Laser eine antientzündliche, antiödematöse, antiinflammatorische (entzündungshemmend) und eine schmerzstillende Wirkung. Ebenso wird die Regeneration von geschädigten Nerven und die Beschleunigung von Gewebebildung angeregt.

Der Indikationsbereich ist vielfältig und reicht, um nur einige wenige zu nennen, von der Wundheilung über Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Magen-Darm-Traktes, der inneren Organe, akuten oder chronische Atemwegserkrankungen, Hufrehe, Arthrose, Kissing Spines, Spondylose, Epilepsie, Gastritis, Autoimmunerkrankungen, EMS, Bandschiebenvorfälle, Sehnen- und Bänderschäden, verkürzten Muskeln, Kotwasser, Trageerschöpfung bis zu Nervendurchtrennungen oder Lähmungen.

Neben der Optimierung der körperlichen Strukturen und Funktionsprozesse sind psycho-emotionale und epigenetische Integrationen von Umweltreizen mit der Laser-Frequenz-Therapie möglich. Aus diesem Grunde wird die Laser-Frequenz-Therapie nach Vinja Bauer™, in der ich ausgebildet bin, auch sehr erfolgreich in der Traumatherapie angewendet. Hier profitieren Hunde und Pferde gleichermaßen. Vor allem Hunde aus dem Tierschutz können erlebtes hinter sich lassen und haben durch die Therapie einen besseren Start im neuen Leben.

In meiner Praxis kommen Geräte mit verschiedenen Lichtfarben (785 nm und 808 nm) zum Einsatz. Die Behandlung ist Schmerzfrei und wird von den Tieren als äußerst angenehm empfunden.

 

 Dauer je nach Indikation 45 bis 60 Minuten, Kosten 35,- €